Sehr geehrter Teilnehmer,

3D-Druck, Rapid Prototyping, additive oder werkzeuglose Fertigung - diese Begriffe sind derzeit in aller Munde. Dazu zählen auch die entsprechende Datengenerierung und -aufbereitung sowie die neue Form des Konstruierens. Wo bestehen derzeit noch Hindernisse beim Einsatz dieser neuen Technologie in den Mittelständischen Unternehmen und welchen Unterstützungs- und Qualifikationsbedarf haben die Unternehmen beim Einstieg und der Umsetzung dieser Technologien?

Mit diesen und weiteren Fragen setzt sich unsere Industrie- und Handelskammer intensiv auseinander, um den Standort für die Wirtschaft zukunftsfähig zu machen. Wir bitten Sie daher um Ihre Mitwirkung an unserer Online-Umfrage (Aufwand etwa 5 Minuten). Um eine ganzheitliche Sicht auf diese Technologien und den vorhandenen Bedarf zu erhalten leiten Sie den Link zur Umfrage gerne auch an Mitarbeiter in Ihren Unternehmen weiter, die sich bereits mit der Einführung oder der Umsetzung von 3D-Druck oder additiver Fertigung beschäftigen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr Team von IHK Hessen innovativ